Mischung aus Schauspiel und Puppenspiel

In einer Mischung aus Schau- und Puppenspiel präsentierte das Ensemble des Landestheaters Detmold die historische Komödie „Der Streit“ von Pierre Carlet de Marivaux in der Aula des Schulzentrums. Während in der Inszenierung von Veronika Thieme die vier Schauspieler/innen Lea Sophie Geier, Ewa Noack, Patrick Hellenbrand und Johannes Rebers in der Rahmenhandlung die Frage, durch wen die Untreue in die Welt gekommen sei, aufwarfen, spielten sie virtuos mit den von Ulrike Langenbein erstellten Klappmaulköpfen die Figuren, die in einem Experiment die Frage beantworten sollten.

Alles in allem erlebten die Besucher/innen einen ungewöhnlichen aber sehr interessanten Theaterabend.