TenHagen Quartett begeisterte das Publikum

Ein wunderschönes Konzert erlebten die Zuhörer im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg am vergangenen Sonntag. Corona-bedingt durften nicht mehr als 40 Personen in den Kammermusiksaal, weshalb nicht alle Kartenwünsche erfüllt werden konnten. Dennoch haben wir uns gefreut, dass das Konzert jetzt stattfinden durfte, da es wegen der Corona-Pandemie im März dieses Jahres schon einmal abgesagt werden musste.

Das TenHagen Quartett aus Köln hatte ein interessantes, vielversprechendes Programm zusammengestellt mit Werken von Luigi Boccherini (Streichquartett G-Dur op. 44 Nr. 4), Wolfgang Amadeus Mozart (Streichquartett D-Dur KV 575), Hugo Wolf (Italienische Serenade in G-Dur) und Ludwig van Beethoven (Streichquartett c-Moll op. 18 Nr. 4). Die Konzertbesucher waren begeistert von der Virtuosität des Geschwisterquartetts, das als Streichquartett einen festen Platz in der deutschen und internationalen Musikwelt hat. Mit „Chinese Tambourine op. 3“ von Fritz Kreisler (1875-1962) bedankten sich die vier MusikerInnen beim Publikum für den herzlichen Applaus.

Text und Fotos: Paul Siepe