Zurück zu Programm

Grußwort zur Spielzeit 2019/20

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Konzert- und Theaterfreunde,

in der vergangen Spielzeit haben wir das 25-jährige Jubiläum der Kulturellen Vereinigung Schmallenberger Sauerland e.V. gefeiert. Höhepunkte waren sicherlich das Neujahrskonzert mit der Uraufführung der „Schmallenberger Festouvertüre“ von Tobias Schütte im Kurhaus Bad Fredeburg und die Jubiläumsveranstaltung im Musikbildungszentrum mit den Queenz of Piano.
Nun ist auch dieser Jahrestag bereits wieder Geschichte und wir widmen uns dem normalen Geschäft der Kulturellen Vereinigung mit dem Ziel eines wertigen kulturellen Angebots hier vor Ort im Schmallenberger Sauerland. In den vergangenen 25 Jahren haben wir dieses Ziel mit im Schnitt elf Veranstaltungen pro Jahr realisiert; jedes Jahr wieder und das immer auf einem möglichst hohen Niveau. Darin liegt meines Erachtens die Stärke der Kulturellen Vereinigung.
Dieser Herausforderung haben wir uns auch für die Spielzeit 2019 / 2020 wieder gestellt. Vom Herbst 2019 an bis in das Frühjahr 2020 hinein werden wir dreizehn Veranstaltungen organisieren, die hoffentlich eine große Resonanz im Kreis der interessierten Kulturfreunde finden.
Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr freuen wir uns, in dieser Spielzeit gleich drei Mal auf der Kulturbühne im Schmallenberger Habbels vertreten zu sein. Aber auch die bereits seit Jahren bewährten Bühnen in der Theateraula im Schulzentrum, im Musikbildungszentrum Südwestfalen, in der Stadthalle und im Jahr 2020 auch wieder im Kreuzgang des Klosters Grafschaft werden wir wieder bespielen.
Damit alles gelingt, ist eine Menge finanzieller und personeller Aufwand notwendig. Bereits im Vorfeld darf ich daher der Stadt Schmallenberg sehr für Ihre Unterstützung und den heimischen Sponsoren für ihren monetären Beitrag danken.
Sehr geehrte Damen und Herren, seien Sie mit uns gespannt auf die Spielzeit 2019 / 2020. Im Namen des Vorstands der Kulturellen Vereinigung lade ich Sie herzlich zu den Veranstaltungen ein!

Ihr
Peter Vogt