↑ Zurück zu Programm

Samstag, 03.02.2018, Fahrt zum Ballett „Schwanensee“ in Essen

Unsere zweite externe Veranstaltung führt uns zum wiederholten Male ins Aalto-Theater nach Essen. Dort steht am Samstag, dem 03.02.2018, das Ballett Schwannensee von Peter Tschaikowski auf dem Programm (Beginn: 19.00 Uhr).

Zu dieser Veranstaltung wird ein Bus eingesetzt. Die Fahrt wird zu einem Preis von etwa 55,00 € angeboten. In dem Beitrag sind Eintrittspreis und Buskosten inkludiert. Pro Person kann ein Abonnement- Gutschein angerechnet werden.
Interessenten mögen sich bitte bis 06.12.2017 bei der Stadtverwaltung Schmallenberg, Unterm Werth 1, Tel.: 02972/980-208 melden.
Abfahrtszeit und Abfahrtsort werden den angemeldeten Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt.

Die Inszenierung in vier Akten steht unter der Leitung von Ben Van Cauwenbergh (Choreografie) und Johannes Witt (Musik), Ausführende sind das Orchester der
Essener Philharmoniker sowie Solisten und Corps de ballet des Aalto Ballett Essen.

Zum Inhalt: Verwunschene Schwäne, unerfüllte Sehnsucht und einverhängnisvoller Zauber …
Siegfrieds Welt steht auf dem Kopf. Am Vorabend des Balls, bei dem der Prinz seine Brautwahl für die anstehende
Thronfolge treffen soll, lernt er seine wahre Liebe kennen: Odette. Doch auf der „Schwanenprinzessin“ lastet ein Fluch des Magiers Rotbart, der nur durch den Zauber der Liebe gebrochen werden kann. Von dunkler Macht verführt, versagt Siegfried im entscheidenden Moment: Am Abend des Balls schwört er einem Trugbild seine Treue und verliert alles. Doch selbst Rotbart kann die ewige Liebe von Odette und Siegfried nicht kontrollieren.
Wer kennt sie nicht, die tragische Liebesgeschichte der Schwanenprinzessin, die bis heute die Welt des klassischen Balletts begeistert? Kaum zu glauben, dass ausgerechnet dieses Ballett zur größten Enttäuschung in Tschaikowskis Karriere wurde, fiel doch das Werk bei der Uraufführung 1877 am Moskauer Bolschoi-Theater gnadenlos durch. Erst 18 Jahre nach der gescheiterten Premiere begann in der Choreografie von Marius Petipa die märchenhafte Auferstehung
von „Schwanensee“ am St. Petersburger Mariinski- Theater. Tschaikowski selbst konnte diesen Erfolg nicht mehr miterleben.
Ben Van Cauwenbergh erweckt mit der Compagnie des Aalto Ballett Essen die über 100 Jahre alte Choreografie von Marius Petipa (dessen 200. Geburtstag wir 2018 feiern) zu neuem Leben und zeigt seine Interpretation des Schwanen-Mythos. Im Orchestergraben bringen die Essener Philharmoniker Tschaikowskis unverwechselbare, märchenhafte Musik zum Klingen.
Tauchen Sie ein in eine traumhafte Fantasiewelt und lassen Sie sich verzaubern.
(Text/Foto des Theaters)