Zurück zu Programm

Sonntag, 21.01.2018, 19.00 Uhr: Klaus-Peter Wolf, „Ein tödliches Wochenende“

Einen spannenden Theater-Krimi-Abend bereitet uns am 21. Januar 2018 um 19.00 Uhr in der Aula des Schulzentrums das Bremer Tourneetheater. Unter der Regie von Ulrich Matthaeus spielt das Ensemble aus acht Schauspielern das Kriminalstück „Ein tödliches Wochenende“, das aus der Feder von Klaus-Peter Wolf stammt, der mit seinen Ostfriesen-Krimis überaus erfolgreich ist.

In dem rasant gespielten Stück wird ein spannender Psycho-Krimi gezeigt, der auch humorige Sequenzen enthält.

Zum Inhalt des Stückes: Fünf sehr unterschiedliche Stadtmenschen – eine Apothekerin, eine Lehrerin, eine Ärztin, ein Anwalt und ein Geschäftsmann – treffen sich zu ihrem letzten gemeinsamen  Therapiewochenende in einer Hütte am Rande der Stadt, um ihre Neurosen zu bekämpfen. Um die Sitzung voranzutreiben, hat ihr Therapeut ein quälendes Spiel vorbereitet. Alle nehmen in einem Schlauchboot Platz, in dem einer zu viel an Bord ist, so dass für das Allgemeinwohl ein Insasse geopfert werden. Das Spiel wird zum bitteren Ernst, als ein Polizist die Gruppe aufsucht und mitteilt, dass einer von ihnen unter Mordverdacht steht. Der Täter habe ein Kind überfahren, Fahrerflucht begangen. und sei in Richtung der Hütte gefahren. Der Vater des Kindes, gut befreundet mit dem örtlichen Polizisten, greift zur Selbstjustiz und setzt die Gruppe unter Druck. Er will die Wahrheit wissen, der Täter soll sich stellen … .Personen und ihre Darsteller:
Ärztin „Julia“   –   Tinka Klindtwort; Geschäftsmann „Christian“   –   Frank Stuckenbrok ; Lehrerin „Ute“   –   Sissi Zängerle Apothekerin „Sabine“   –   Silke Bollhorst ; Anwalt „Jochen“   –   Claus Franke ; Therapeut „Harry“   –   Ulrich Matthaeus Polizist „Paul“   –  Claus Deters; Vater „Ernst“   –   Frank Braunert-Saak

Kartenbestellung sind über das Kontaktformular möglich!